Swanetien: "into the wild... "

Swanetien liegt im Nordwesten Georgiens am Hauptkamm des Großen Kaukasus und ist eine Gegend wie aus einer anderen Zeit. Umringt von mächtigen, zwischen 3000 und über 5000 Meter hohen Bergen, liegen kleine Dörfer wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Vor allem im Winter sind viele Siedlungen nicht oder nur sehr mühsam zu erreichen. Mächtige Berge wie der Schchara (mit 5193m höchster Berg Georgiens), der Ushba (4737m) oder der Tednuldi (4858m) haben dafür gesorgt, dass die Region unweit der Schwarzmeer - Küste seit je her eigenständig ist. Eine eigene Sprache, sonderbar anmutende Sitten und Bräuche und Jahrhunderte alte Traditionen sind die Folge. Die Swanen sind ein georgischer Volksstamm.  Swanisch ist eine der 3 offiziellen Georgischen Sprachen, die Swanen galten seit jeher als wild und wehrhaft. Um georgische Kunstgegenstände und Schätze bei feindlichen Angriffen zu schützen, wurden sie stets nach Swanetien gebracht. Bis heute haben sich die Swanen, trotz zunehmendem Tourismus (vor allem in den Sommermonaten), ihre Kultur und die alten Traditionen bewahrt. Der Hauptort Mestia ist ein mystischer Ort der zu jeder Jahreszeit unglaublich beeindruckend ist.


Anreise

Mestia, der Hauptort Swanetiens, ist ein kleines abgelegenes  Städtchen und vor allem in den Wintermonaten mühsam zu erreichen. Gerade deshalb hat sich die wilde und raue Bergwelt rund um Mestia seine Ursprünglichkeit weitestgehend bewahrt. Und sobald man die unglaubliche Schönheit der Gegend mit eigenen Augen sieht, weiß man, dass sich die Strapazen der Anreise gelohnt haben. Der Jahrtausende alte Ort liegt ca. 5 Autostunden vom nächstgelegenen Flughafen in Kutaisi entfernt. Die gute Nachricht: Kutaisi ist, von vielen Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Russland mittlerweile mittels Direktflug erreichbar. Die Billigfluglinie Wizz Air verbindet viele internationale Flughäfen direkt mit Kutaisi. Der Flug beispielsweise von Wien dauert 3 Stunden und 15 Minuten. Nach unzähligen Flügen mit der ungarischen Fluglinie können wir aus unserer persönlichen Erfahrung nichts Schlechtes berichten. Die Preise sind mehr als vernünftig. Ein Hin- und Rückflug mit Gepäck und Skigepäck kostet, abhängig vom Abflughafen, zwischen 180 und 280€. Die Sitzabstände sind einigermaßen vertretbar, zu Essen gibt es nichts, wenn man aber weiß was einen erwartet, kann man sich gut darauf einstellen und wird nicht enttäuscht sein. Unabhängig davon muss man sich ohnehin mit dem Gedanken anfreunden, da es kaum Alternativen gibt. Abflüge sind meist Freitag oder Samstag, die Rückflüge an den selben Tagen.